Wettbewerbsvorteil Mensch – Warum Unternehmen und Führungskräfte endlich umdenken sollten

fuehrung-neu-denken-wettbewerbsvorteil-mensch

Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Fachkräftemängel sowie der technologische und demografische Wandel stellen uns alle vor neuen Herausforderungen. Die Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten Wandel und wir uns damit in einem der wohl größten Veränderungsprozesse der Geschichte.

Die Arbeit wird zunehmend zeitlich und räumlich flexibler. Nicht nur die Art unseres Zusammenarbeitens ändert sich, sondern auch ganze Branchen und Jobprofile. In vielen Unternehmen wird daher vermehrt auf das sog. Upskilling der Mitarbeiter gesetzt. In diesen Weiterbildungsmaßnahmen erlernen Mitarbeiter neben neuen agilen Arbeitsweisen auch digitale Kenntnisse, um “fit” für die Zukunft zu sein.

Doch je mehr Routineaufgaben von Maschinen oder digitalen Tools übernommen werden und damit die Digitalisierung in Unternehmen Einzug hält, stellt sich die Frage, welche Rolle der Mensch in dieser neuen Welt einnimmt. Wie gehen wir mit der Unsicherheit um? Was bedeuten die Veränderungen für jeden Einzelnen von uns?

Der Mensch ist die Zukunft.

Mitarbeiter sind mehr denn je der wesentliche Erfolgsfaktor für Unternehmen. Engagierte und motivierte Mitarbeiter sind der Schlüssel für den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens. Sie prägen mit ihrem persönlichen Einsatz und Ideen die Innovationskraft Ihres Unternehmens. Sie finden mit einem offenen und flexiblen Mindset Antworten auf die neuen Herausforderungen der Zukunft, entwickeln innovative und kreative Lösungen und verschaffen so den Unternehmen neue Chancen und Wettbewerbsvorteile am Markt. Keine Technologie wird dazu auch künftig in der Lage sein.

erfolgsfaktor-mensch

Doch welche Rahmenbedingungen sind notwendig, damit Mitarbeiter ihr volles Potenzial entfalten können? Welche Faktoren wirken sich positive auf ihr Engagement aus?

Eine empfundene Sinnhaftigkeit in der Tätigkeit, Innovations- und Weiterentwicklungschancen, eine gefühlte Verbundenheit und psychologische Sicherheit sowie eine werte- und menschenorientierte Führung.

Wichtige Punkte, die aber bereits seit vielen Jahren bekannt sind. Und doch scheinen viele Unternehmer, Entscheider und Führungskräfte in den letzten Jahren keine entschiedenen Schritte unternommen zu haben, um die kulturelle Veränderung in ihrem Unternehmen anzugehen. Vielmehr halten sie an ihren altbewährten Hierarchien, Strukturen und Arbeitsweisen fest, die mitunter zu einer hohen Fluktuation und steigenden Krankenständen bei Mitarbeiter beitragen.

schlechte-führung-auswirkungen

Nach einer aktuellen Global Benchmark Studie “Employee Engagement” von Great Place to Work sind nur die Hälfte der Mitarbeitenden im DACH-Raum am Arbeitsplatz zufrieden. Nur 4 von 10 Erwerbstätigen sehen eine Bedeutung und Sinn ihrer Arbeit und rd. 45 % geben an, dass sie ihren Arbeitsplatz psychisch und emotional als nicht gesund empfinden.

Ausschlaggebend ist hier meist die Qualität der Führung. Rund die Hälfte der Mitarbeitenden erlebt täglich eine schlechte Führung. Führungskräfte, die sie weder als Mensch wahrnehmen oder sie in Entscheidungen einbeziehen noch ihren Worten Taten folgen lassen.

Zeit, Führung endlich “neu” zu denken

Mitarbeiter verlassen nicht ihre Unternehmen, sondern ihre Chefs."

Diese Erkenntnis ist nicht neu, aber sie gewinnt in den letzten Jahren nun zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Unternehmen begreifen, dass sie ohne ein Umdenken in der Führungskultur irgendwann nicht mehr wettbewerbsfähig sein werden. Vielmehr zwingt sie der Fachkräftemangel, der durch den demografischen Wandel noch verstärkt wird, dazu.

Die Zahlen sind alarmierend: Bis zum Jahr 2030 werden nach dem Basler Forschungsinstitut Prognos rund 3 Millionen Fachkräfte fehlen. Bis 2040 wird die Zahl der arbeitsfähigen Menschen um rund ein Zehntel im Zuge des demografischen Wandels und der zunehmenden Überalterung der Gesellschaft sinken. Ausreichend qualifizierte und gute Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu gewinnen und langfristig zu binden, wird somit mit einer der größten Herausforderungen für Unternehmen sein. Denn sämtliche Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und der Einsatz von digitalen Lösungen werden nicht ausreichen, um die Lücke zu schließen. Darüber hinaus steigen die Belastungen durch erhöhten Druck und zunehmenden Stress bei den Mitarbeitern, was zu mehr Ausfällen führen kann.

Während zu Beginn meiner beruflichen Karriere vor fast 15 Jahren Berufseinsteiger und Fachkräfte noch um die Gunst der Unternehmen warben, ist es jetzt genau umgekehrt. Unternehmen versuchen verstärkt bei Fachkräften als attraktiver Arbeitgeber zu punkten und stellen u.a. in Stellenanzeigen, Hochglanzbroschüren und auf ihrer Website heraus, was sie im Vergleich zu anderen Unternehmen besonders macht.

fuehrung-neu-denken

Moderne Vergütungssysteme, flexible Arbeits- und Karrieremodelle, berufliche Perspektiven und Weiterbildungsangebote, guten Work-Life-Balance und ein betriebliches Gesundheitsmanagement sind mittlerweile wichtige Auswahlkriterien für Kandidaten. Aber entscheidend ist vor allem die Unternehmens- und Führungskultur. Unternehmenswerte, die nicht nur leere Floskeln sind, sondern von allen Mitarbeitern verinnerlicht und vor allem vom Top-Management und den Führungskräften jeden Tag vorgelebt werden.

Was muss sich also in Ihrem Unternehmen ändern, damit Sie gute Mitarbeiter nicht nur für sich gewinnen, sondern auch dauerhaft an sich binden? Wie können Sie ihre Führungskräfte unterstützen, Führung für sich selbst neu zu denken? Was ist Ihr Verständnis von guter und gesunder Führung?

Fazit

Eine gesunde Unternehmens- und Führungskultur wird zunehmend über den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen entscheiden. Nur mit einer werteorientierten und Menschen zugewandten Führung wird es Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels gelingen, ausreichend qualifizierte und gute Mitarbeiter für sich zu begeistern und nachhaltig an sich zu binden.


Hierfür ist in vielen Unternehmen ein radikales Umdenken erforderlich, bei dem das Top-Management den Rahmen und Strukturen schaffen, der es Führungskräften ermöglicht nicht nur ihre Rolle als Führungskraft neu zu definieren, sondern auch gute Führung auch wirklich täglich zu leben.

More To Explore

Kategorien

Kostenfreies Vorgespräch buchen

Unverbindlich Ihr Anliegen besprechen

Planen der ersten Schritte des Coachings

Vereinbaren Sie hier einen Termin mit mir für Ihr individuelles und kostenfreies Vorgespräch.